Parkside – Events 2023

SA 07.10.2023, 19:30 Uhr

The Rolling Stones Birthday Show

TONBILDSCHAU: Musikstadt Dartford – Die Stadt der Rolling Stones

KONZERT: The OLDIES go Stones – Musik der Rolling Stones aus 60 Jahren

Schon gewusst? 2023 werden Mick Jagger und Keith Richards 80 Jahre alt. Und die Rolling Stones hatten letztes Jahr 60. Bandjubiläum. Es gibt sie also immer noch und das muss gefeiert werden. Am besten mit einem Double-Feature.

Die Tonbildschau zur Geburtsstadt von Jagger und Richards – Dartford
Die Stones waren nie in Hanau, aber zwei Hanauer waren bei den Wurzeln der Stones. Keith Richards wurde am 18. Dezember 1943 in Dartford geboren, Mick Jagger, am 26. Juli 1943 ebenso dort. Die südöstlich von London gelegene Stadt ist nicht nur die Partnerstadt Hanaus. „Ohne Dartford wäre die Geschichte der Popmusik anders verlaufen“, behauptet Musikjournalist Hans-Jürgen Lenhart. Mit seinem Freund Matthias Ullrich, beide in Hanau geboren, begab er sich nach Dartford auf die Spuren der Kindheit und Jugend der beiden Stones-Leader, ihre Häuser, ihre Schulen usw. Doch dabei entdeckten sie, dass Dartford in Sachen Rockmusik noch wesentlich mehr zu bieten hat. Die Lautstärke der Beatmusik, die die wilden Shows der Beatgruppen erst gut rüberkommen ließ, ist einigen Erfindungen zu verdanken, die ebenfalls in Dartford gemacht wurden. Und das ist beileibe nicht alles. Überraschungen garantiert. Die moderierte Bildershow dauert etwa 50 Minuten und beinhaltet ebenso Filme und Musik. Für Fans der Stones und den Wurzeln der englischen Rockmusik ein Muss.

The Oldies – It’s only Rolling Stones, but you will like it!
Die bekannte Coverband The Oldies spielt danach die größten Hits der Rolling Stones bis zum Abwinken. Handgemachte Rock-Musik der alten Schule, präsentiert mit Leib und Seele! Seit ihrer Gründung im Jahr 1981 spielten sie unzählige Gigs in ganz Deutschland sowie auch im Ausland. Unter die bisherigen Highlights zählen unter anderem der Support für SAGA und Auftritte zusammen mit Mungo Jerry, den Equals, Herman’s Hermits, City, Karat und den Sweet. Dazu hat Drummer Werner Fromm schon mit Stones-Initiator Alexis Korner getourt und trommelt passenderweise auf einer Snaredrum von Charlie Watts.

Na dann: Let’s party!

https://www.the-oldies.de/media/videos/

Tickets: www.adticket.de/The-Rolling-Stones-Birthday-Show
Abendkasse: Eintritt 19,50 €

15. – 16.09.2023 – Graphic Recording Gipfel 2023

Zum jährlichen Branchentreffen für Graphic Recording in Offenbach sind Visualisierende eingeladen, die Zukunft der Branche zu gestalten.

Zwei Tage voller Netzwerken, Workshops und Barcamp rund um Graphic Recording, Visualisierung und Live-Zeichnen oder angrenzenden Feldern wie Beratung, Design Thinking und Innovation.

Der Gipfel findet jedes Jahr in einer anderen Metropolregion statt und ist das Herzstück der Weiterentwicklung der Branche und der Gestaltung neuer Live-Visualisierungsprodukte. Zwei Tage werden in Panels und Workshops die Qualitätsstandards und marktbestimmende Themen bearbeitet.

Alle weiteren Informationen sowie Tickets erhälst Du auf der Homepage des GRG 2023.

ansich e.V. ist der Trägerverein des Events.

Fotos: Lena Wenz // Graphic Recording Gipfel 2023

Soft Power – Charlotte Rahn
Objektkunst & Installation – 01.09. – 12.09.2023

SOFT POWER used for hard facts!

Mit Objektkunst und Installationen zeigt die Künstlerin Charlotte Rahn in den Parkside Studios spielerisch und mit feministischem Blick auf schwere Fakten der heutigen Gesellschaft. Ihre Arbeiten drehen sich um den Mythos des ewigen Wachstums im Kapitalismus und die Diskrepanz zwischen Natürlichkeit und Unnatürlichkeit.

Das Werk-Material Plastik in den Objekten ist eine treibende Kraft des Klimawandels und verspricht trotzdem Unbeschwertheit, Konsum und Leichtigkeit.

Charlotte Rahn bemalt Badespaßartikel bis zur Unkenntlichkeit und deren Zerfall – oder sie provoziert die Wiederauferstehung einer Hüpfburg. Die Ausstellung lädt dazu ein, sich zwischen ästhetisch poppigen Objekten gedanklich hin und her reißen zu lassen.

Kuratiert von Rebecca Leudesdorff

Vernissage:
01.09.23, 18 Uhr
21 Uhr emPOWERment KARAOKE
23 Uhr Party mit DJ aggression_f_fatale

Finissage:
12.09.23, 18 Uhr

Führungen:
Sonntag, 03.09.23, 15 Uhr
Dienstag, 12.09.23, 19 Uhr

Öffnungszeiten & Kontakt:
www.instagram.com/softpower___ausstellung
www.charlotterahn.de

FR 14.07.2023, 20.00 Uhr – Sara Alhinho Quartet

Sara Alhinho versteht sich als Künstlerin ohne Grenzen – verwurzelt auf den KapVerden, inspiriert von den Klängen der Welt. Geboren in Portugal als Tochter einer kapverdischen Mutter und eines mexikanischen Vaters, verkörpert Alhinho eine interkontinentale musikalische Identität.

Im Jahr 2014 nahm sie ihr erstes Soloalbum Mosaico auf, für das sie mit dem Cape Verdean Music Award ausgezeichnet wurde. Seit fünf Jahren lebt Sara in Lissabon, wo sie ihr zweites elektroakustisches Album „Ton di Petu“ veröffentlichte, mit dem sie in Europa auf Tournee ging.

Derzeit arbeitet die Singer-Songwriterin an einem akustischen Musikprojekt mit eigenen Songs, zu dem sie bereits im April 2023 zwei Singles veröffentlicht hat.

Christoph Aupperle, Vibraphonist, Pianist und Mastermind für außergewöhnliche Arrangements ist ebenfalls ein weit gereister Musiker. Aufgewachsen im Schwabenland, studierte er Jazz in Paris. Als Musiker und Arrangeur reift er auf seinen Stationen in Brasilien, New York und Deutschland weiter heran. In seinen Arrangements und seinem Spiel verbinden sich technische Brillanz und kreativer musikalischer Ausdruck.

Julian Keßler, studierte Jazzgitarre an der Hochschule für Tanz und Musik in Köln und in San Francisco und spezialisierte sich früh auf populäre brasilianischen Musik. In seiner Konzerttätigkeit brilliert er in unterschiedlichen Formationen – vom Soloauftritt bis zum zehnköpfigen Ensemble.

Dalma Lima aus Bahia de Salvador (Brasilien) lebt seit 1988 in Deutschland und stand mit nationalen wie internationalen Künstlern, wie Joy Denalane, Marla Glen, Eros Ramazotti oder Gilberto Gil auf der Bühne. Als Percussionist bedient er nicht nur virtuos brasilianische, Rhythmen, sondern auch afrikanische, indische oder arabische Stilrichtungen.

 

Das Konzert findet im Hof der Parkside Studios statt.

Einlass: 18:30 Uhr    Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 18 € – Abendkasse

!Wegen Krankheit verschoben. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben!

FR 22.07.2023, 20.00 Uhr – undercure

Sie sehen nicht nur so aus, sie klingen auch so! Die Band Undercure aus dem südhessischen Raum hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Songs der legendären, britischen Wave-Helden The Cure zu covern.

Dabei geht es nicht darum, nur die Akkorde und Texte wiederzugeben, sondern bei aller musikalischen Detailtreue den Geist der Songs auferstehen zu lassen und auf das Publikum zu übertragen.

Blickfang sowie Dreh- und Angelpunkt dabei ist der charismatische Sänger und Frontmann Holger Schwinn, der nicht nur optisch seinem Vorbild sehr nahe kommt, sondern auch die Musik, die grenzenlose Melancholie und die Atmosphäre der Kult-Formation ansprechend in Szene zu setzen vermag.
Durch die langjährigen Band-Erfahrungen der Musiker Markus Fabian (Gitarre), Jens Weimar (Bass), Dirk Weimar (Keyboard) und Heiko Birkenstock (Schlagzeug) zeigt Undercure live die Professionalität, die das Projekt The Cure verlangt und die das Publikum erwarten darf.

Das neue Experiment, die Songs auf Deutsch umzusetzten ist eine spannende Gratwanderung; wer macht sich die Mühe, die Texte genau zu übersetzten und dabei den Sinn, die Tiefe, die Melancholie, das Gefühl, die Fantasie, letztendlich also das Original doch zu erhalten und nicht kitschig oder unecht zu werden? Undercure schafft es, The Cure auf Deutsch zu sein und gleichzeitig Roberts Botschaften gerecht zu werden.

Wer sich selbst davon überzeugen möchte und eine Zeitreise durch die Songgeschichte von Robert Smith & Co. Erleben will, sollte es nicht verpassen, die Band live zu erleben! Mehr auch auf der Homepage: www.undercure.de Oder bei Myspace: www.myspace.com/undercuremusic

 

Das Konzert findet im Hof der Parkside Studios statt.

Einlass: 18:30 Uhr    Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 18 € – Abendkasse

Kino Kulinarisch präsentiert: Kino e Vino – das Wein- und Freiluftfilmfest im Innenhof der Parkside Studios

MI 07.06.2023 (Vorfeiertag) – Film: DER NACHNAME

Zum Film
„Generell neigen Fortsetzungen von Komödien dazu, nur ein fahles Abbild zu sein. Umso erfreulicher ist es, dass „Der Nachname“ wirklich herrlich unterhält. Der Nachname ist dabei nur der Aufhänger, schon bald geht es um ganz andere Dinge, die die Familie Böttcher beschäftigen. Geheimnisse, Lügen, Halbwahrheiten – hier ist alles dabei und kommt nach und nach auf den Tisch. Das sorgt für peinliche Momente der Hauptfiguren, immer aber auch zu pointierten Dialogen, die schlichtweg grandios unterhalten.

Das Zusammenspiel ist einfach hervorragend, die Stärken und Schwächen eines jeden werden hier bedient und gespiegelt. Dabei merkt man den Figuren an, dass hier die Liebe von Familie vorhanden ist, aber dennoch hauen sie einander in die Pfanne, wenn es opportun ist. Für den Zuschauer ist das vergnüglich. „Der Nachname“ ist das seltene Beispiel eines komödiantischen Sequels, das an das Original heranreicht – weil die Geschichte konsequent fortgesetzt wird und sich aus den Ereignissen des ersten Teils neue Konfliktpotenziale ergeben haben, die nun genüsslich auf den Prüftisch gelegt werden.“
– Peter Osteried, Programmkino.de

Darsteller: u. a. mit Iris Berben, Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters, Justus von Dohnányi und Janina Uhse

Einlass: Getränke & Speisen ab 19.30 Uhr, Filmbeginn bei ausreichender Dunkelheit
Eintritt: 10 € (inklusive Vorverkaufsgebühren), keine Abendkasse
Karten: gibt es ausschließlich unter: www.kinokulinarisch.de 

Im Innenhof der Parkside Studios
Friedhofstraße 59, 63065 Offenbach am Main

Bei starkem Regen findet die Veranstaltung im Kinosaal der Parkside Studios statt

FR 07.07.2023 – Film: THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW

Der kultigste Klassiker schlechthin!
Serviert mit Lieblingsweinen, jeder Menge Reis und Sternenhimmel:
„Let’s Do the Time Warp Again!“

Einlass: Getränke & Speisen ab 19.30 Uhr, Filmbeginn bei ausreichender Dunkelheit
Eintritt: 10 € (inklusive Vorverkaufsgebühren), keine Abendkasse
Karten: gibt es ausschließlich unter: www.kinokulinarisch.de 

Im Innenhof der Parkside Studios
Friedhofstraße 59, 63065 Offenbach am Main

Bei starkem Regen findet die Veranstaltung im Kinosaal der Parkside Studios statt

FR 21.07.2023 – Film: DIE RUMBA THERAPIE

Mit DIE RUMBA-THERAPIE verschafft Regisseur Franck Dubosc nicht nur dem Skandal-Autor Michel Houellebecq in der Gastrolle eines kardiologisch geschulten Schamanen einen unvergesslichen Kino-Auftritt. In seinem Film gelingt es ihm, die Lebensfreude lateinamerikanischer Tänze vom Parkett auf die große Leinwand zu bringen. Feurige Rhythmen und absurd-französischer Humor garantieren beste Unterhaltung in dieser opulenten und äußerst tanzbaren Feelgood-Komödie über das Glück der Verantwortung und die Hoffnung auf ein Happy End.

Einlass: Getränke & Speisen ab 19.30 Uhr, Filmbeginn bei ausreichender Dunkelheit
Eintritt: 10 € (inklusive Vorverkaufsgebühren), keine Abendkasse
Karten: gibt es ausschließlich unter: www.kinokulinarisch.de 

Im Innenhof der Parkside Studios
Friedhofstraße 59, 63065 Offenbach am Main

Bei starkem Regen findet die Veranstaltung im Kinosaal der Parkside Studios statt

FR 04.08.2023 – Film: WANN WIRD ES ENDLICH WIEDER SO, WIE ES NIE WAR

Auf dem Gelände der größten psychiatrischen Klinik Schleswig-Holsteins aufzuwachsen ist irgendwie – anders. Für Joachim, den jüngsten Sohn von Direktor Meyerhoff (Devid Striesow), gehören die Patient*innen quasi zur Familie. Sie sind auch viel netter zu ihm als seine beiden älteren Brüder, die ihn in rasende Wutanfälle treiben. Seine Mutter (Laura Tonke) sehnt sich Aquarelle malend nach italienischen Sommernächten statt norddeutschem Dauerregen, während der Vater heimlich, aber doch nicht diskret genug, seine eigenen Wege geht. Doch während Joachim langsam erwachsen wird, bekommt seine Welt, nicht nur durch den Verlust der ersten Liebe, immer mehr Risse …

Einlass: Getränke & Speisen ab 19.30 Uhr, Filmbeginn bei ausreichender Dunkelheit
Eintritt: 10 € (inklusive Vorverkaufsgebühren), keine Abendkasse
Karten: gibt es ausschließlich unter: www.kinokulinarisch.de 

Im Innenhof der Parkside Studios
Friedhofstraße 59, 63065 Offenbach am Main

Bei starkem Regen findet die Veranstaltung im Kinosaal der Parkside Studios statt

SO 15.01.2023, 12.00 Uhr – 18. Neujahrsjazz mit BERRY BLUE & BAND

Beginnen wir das Neue Jahr in gewohnter Qualität mit viel Schwung, voller Energie, Spaß und überraschenden neu arrangierten Songs aus der Welt des Jazz, des Blues, Pop und Latin.

Jedes Mal ein anderes Musikprogramm!

 

Einlass: 11:30 Uhr    Beginn: 12:00 Uhr

Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf Berry Blue

https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.berryblue.de

SO 12.02.2023, 12.00 Uhr – Park Side Jazz Matinee – Berry Blue & Band

Seit Januar 2022 spielt Berry Blue & Band einmal im Monat in den Parkside Studios aus ihrem reichhaltigen Repertoire Jazzklassiker, Blues, mitreißenden Swing, neu arrangierte Filmmusik, Pop und Evergreens.

Jedes Mal ein anderes Musikprogramm!

Dieses Mal: Songs aus dem Great American Songbook.

 

Einlass: 11:30 Uhr    Beginn: 12:00 Uhr

Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf Berry Blue

https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.berryblue.de

SO 12.03.2023, 12.00 Uhr – SWINGTIME – SPRINGTIME Swing tanzen erwünscht! Berry Blue & Band

Die Berry Blue Band begrüßt den Frühling unter dem Motto „Swing Tanzen …Erwünscht“ bei dem keine Füße am Boden bleiben! Mit den großen Klassikern aus der Swing Ära: Benny Goodman, Count Basie, Duke Ellington und vielen mehr – neu interpretiert und immer tanzbar!

Jedes Mal ein anderes Musikprogramm!

Besetzung:
Christoph Aupperle: Vibraphon
Julian Keßler: Gitarre
Hans Rück: Saxophon
Markus Allhenn: Kontrabass
Giovanni Gulino: Schlagzeug
Berry Blue: Gesang & Moderation

 

Einlass: 11:30 Uhr    Beginn: 12:00 Uhr

Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf Berry Blue

https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.berryblue.de

Berry Blue & Band – PARK SIDE JAZZ MATINEE – Das vorläufige Programm 2. Halbjahr 2023

Schon im zweiten Jahr präsentieren Berry Blue & Band mit exzellenten Musikern und Gästen die schon fast legendäre Jazz Matinee: immer an einem Sonntag pro Monat, 12 Uhr, in den Parkside Studios.

Berry Blue & Band stellen jeweils ein Motto mit Songs aus der Welt des Jazz, Blues, Pop, Latin und Evergreens in den Mittelpunkt. Es kann getanzt werden! Gelegentlich zeigt der Zauberer Julius Zier ein magisches Intermezzo. Für feine Getränke und Leckereien ist gesorgt!

15. Oktober: „Movie Songs“

Präsentation der neuen CD und eine Darbietung der Filmsongs mit Untermalung per Powerpoint: ( Plakate & Filmszenen)
Christoph Aupperle: Piano – Julian Keßler: Gitarre – Berry Blue: Gesang und Percussion

12. November: „Swing Time“

Die Musik von Duke Ellington, Count Basie & Benny Goodman:
Swing tanzen erwünscht!

17. Dezember: „X-Mas Songs goes Jazz“

Neuarrangierte Advents und Weihnachtslieder, Jazzstandards

Vorausschau 2024:

14.Januar 2024: Neujahrsjazz mit Berry Blue & Band
18. Februar 2024: Die Musik von Antonio Carlos Jobim
17. März 2024: Swing Time – Tanzen erwünscht!–

Einlass: 11:30 Uhr    Beginn: 12:00 Uhr

Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf Berry Blue
City Card „Two for one“ : 18 € für zwei Personen

https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.berryblue.de

Kunstansichten: 05. – 06. Mai 2023
Ralph Zoller zeigt unter dem Titel „there is not … nichts ist für die Ewigkeit“ neue Arbeiten.

Ralph Zoller wurde 1965 in Erlangen geboren und hat in Offenbach am Main an der Hochschule für Gestaltung freie Zeichnung, Malerei und konzeptionelle Gestaltung sowie an der Akademie für Bildende Künste in Rotterdam, Malerei, Zeichnung und freie Grafik studiert.

Ralph Zoller reagiert in seinen Arbeiten auf aktuelle Themen der medialen Berichterstattung.
Er malt unter anderem Porträts öffentlich bekannter Personen. Es sind Menschen, die aufgrund ihres Engagements für Freiheit, Gleichheit, Ökologie, Demokratie etc. in der Öffentlichkeit eine positive oder auch negative „Karriere“ gemacht haben. Anhand verfügbarer Vorlagen malt er subjektive Porträts und versucht über den Malprozess den Personen, die wir glauben zu kennen, in seinen Umsetzungen gerecht zu werden. Portraits als Projektionsflächen, die wir positiv oder negativ besetzen, zum Beispiel: Walter Lübke, Daniel Yücel, Alexej Navalny, Greta Thunberg – von den einen gehasst und von den anderen verehrt.

Die Bildsprache die Ralph Zoller in seiner Malerei, durch die Verwendung von Wort- und Textfragmenten kreiert, ist eine der „Street-Art“ verwandte Ästhetik. Im Stil eines Graffitis steht dekorativ auf Leinwand geschrieben: „there is no eternety“ oder großformatig auf Kartonage als „Trash-Painting“: „there is no(t)… one LOVE“! „Es gibt nicht nur die eine LIEBE!“
Die banal anmutende, provokant in Bild-Raum gesetzte Behauptung „there is no …“ ist Teil einer Motivreihe und ist auf andere, allgemein bekannte, emotional belegte Begriffe erweiterbar.

Auch der andauernde Interventionskrieg in der Ukraine und der gleichzeitig einhergehende Angriff auf unsere Gesellschaft und unser Wertesystem zieht in Ralph Zoller‘s Bildwelten ein: Am Horizont einer Landschaft mit stürzenden Bauklötzchen Figuren fliegt eine Rakete durchs Bildmotiv …

Ralph Zoller malt und sprüht vornehmlich mit Acrylfarben oder zeichnet mit Kohle und Pastell in Mischtechnik mit Acrylfarben auf Kartonagen oder Leinwand auf großem bis mittleren Format.

Der Künstler ist am Samstag den 05. Mai und Sonntag den 06. Mai zu den vorgegebenen Öffnungszeiten anwesend.