Parkside Sommer 2022

Evening mood bei Daniel Brettschneider’s „Kino e Vino“

PARKSIDE IM HOF 2022:
Open Air Sommerfestival an den Parkside Studios mit Open Air Kino und Konzerten

Fr 22.07.2022, 19 Uhr – Kleines Lichterfest

Fr 22.07.2022, 19 Uhr – Kleines Lichterfest

Großes Crossover im Miniatur-Lichterfest-Format: Dafür sorgt am Freitag, 22. Juli um 20:00 Uhr ein ganz besonderes Erlebnis mit dem 12köpfigen Kammerorchester des Capitol Symphonie Orchesters, der Popsängerin Katrin Glenz und...

FR 02.09.2022 – 19.00 Uhr in den Parkside Studios – Rolf Blumig

Rolf Blumig liebt die Musik so sehr, wie er den Kapitalismus verachtet. Er macht trotzdem mit im Game, wegen der praktischen Distributionswege. Musikalisch bewegt sich Rolfie, wie ihn seine Fans und Freunde nennen dürfen, zwischen den Polen Rock und Pop, schätzt Fleetwood Mac genauso wie Zeckenrap und hält fest am zeitlosen Sound der Millionenfach totgesagten elektrischen Gitarre.

https://rolfblumig.de/

SA 03.09.2022 – 20.00 Uhr in den Parkside Studios – Eilis Frawley

Eilis Frawley ist klassisch ausgebildete Perkussionistin und spielt derzeit bei Kracher-Bands wie Anika, Kara Delik und Laura Lee & The Jettes. Ihr Album „Never Too Emotional“ vereint drastisch-direktes Spoken Word mit Krautrock-ähnlichen-Rhythmen und richtet den Blick auf Gesellschaftsstrukturen, Feminismus sowie ungeschönte persönliche Tragödien und Unsicherheiten.

SA 03.09.2022 – 21.00 Uhr in den Parkside Studios – Albertine Sarges

Für ihre Debüt- LP „The Sticky Fingers“ unterschrieb Sarges beim britischen Indie-Label Moshi Moshi Records und rekrutierte im Anschluss eine Band. Die Platte verhandelt feministische Theorie, Gedanken zu Bisexualität, Geschlechterrollen und mental health. Klanglich offenbart sich dazu ein fantastisches Kaleidoskop aus Post-Punk und Dream-Pop.

https://www.albertinesarges.com/

SO 04.09.2022 – 17.00 Uhr in den Parkside Studios – Body*Lotion

Body*Lotion ist ein Soul/Pop/Jazz Duo aus Offenbach am Main, bestehend aus der Komponistin und Sängerin Katharina Wittenbrink und dem Instrumentalisten Arvid Morgenstern. Mit ihrer Musik erforschen sie Wege zu zwischenmenschlicher Gleichstellung.

http://www.bodylotion-music.com/

FR 02.09.2022 – 18 Uhr in den Parkside Studios – Ausstellungseröffnung PIZZA MIT ALLES – Cartoons & Comics von Leo Riegel

Die Ausstellung läuft im Rahmen des Riviera Festival an und ist von 02.-11.9.22 zu sehen.

Das erwartet euch:
Kometen, Vulkanausbrüche und UFOs: Leo Riegels Komik kommt wie alles Gute oft von schräg oben. Als Zeichner und Redakteur für das Satiremagazin TITANIC wagt er sich aber auch nach schräg unten: In seinen Cartoons wurde die Hosentasche nie erfunden, und Bettler bitten: „Brauche Nougat für meinen Schokobrunnen“. In epischen Comic-Szenarien treiben die Figuren es bis zum Höhepunkt – und der „So einfach ist das!“-Mann sein Unwesen. Mit 80 Exponaten, darunter Originalen von Aquarell- und Tuschezeichnung bis Kugelschreiberscribbles, zeigt die Ausstellung Riegels Mega- und Mikro-Brillanz: Witzzeichnungen im Spannungsfeld zwischen Naturkatastrophe und Pizzaservice für die Generation zwischen Consulting und Bong!

Wichtiger Hinweis:
Der Eintritt am Eröffnungsabend ist von 18-19 Uhr kostenfrei.
Ab 19 Uhr beginnt das Festival, die Ausstellung ist dann nur mit Gästelistenplatz oder Festival-Ticket (18,40/Tag und 34,20/Wochenende) zu besuchen.

Öffnungszeiten:
Freitag, 2.9. 18 Uhr Eröffnung kostenfrei, ab 19 Uhr mit Festival-Ticket
Samstag, 3.9. 12-18 Uhr kostenfrei, 18-22 Uhr mit Festival Ticket
Sonntag, 4.9. 13-18 Uhr kostenfrei
Montag, 5.9. GESCHLOSSEN
Dienstag, 6.9. 16-20 Uhr kostenfrei
Mittwoch, 7.9. 16-20 Uhr kostenfrei
Donnerstag, 8.9. 16-20 Uhr kostenfrei
Freitag, 9.9. 16-21 Uhr kostenfrei
Samstag, 10.9. GESCHLOSSEN
Sonntag, 11.9. 13-20 Uhr kostenfrei

 

Mo 11. – So 17.07.2022

KOPFKNISTERN – DAS FESTIVAL

Ein Festival für Erzählkunst und Performance, darunter kannst Du Dir vielleicht nicht viel vorstellen. Bis zum Beispiel der bekannte Poetry Slammer Samuel Kramer mit Stimme, Körper, Gesten und Rhythmus in sich hineinschaut und Dir dann zuruft „…Paragraph 3, die Zukunft, Absatz 2, Futur 2, ich werde niemals gesagt haben FLASH, in der Zukunft ist die Wellenstruktur und Frequenz menschlichen Denkens durch Technikmessung erkennbar und so jeder Mensch aufgrund seines Denkmusters scannbar, die Meinung wird einfach aus den Köpfen gelesen, das ist effizienter und leichter als Stimmen auszählen FLASH.“ Das ist wie Gänsehaut. Aber im Kopf. Und wenn sich im Laufe unseres Festivals noch mehr Musiker:innen, Tänzer:innen, Performer:innen und sogar ein Chor unter unserem einzigartigen Zelt des Fireplace versammeln, dann erzählt sich unser Ziel von ganz allein: Wir wollen gemeinsam die Kultur des Erzählens und Zuhörens ins Heute holen. Eine ganze Woche lang.

Mit Workshops an allen Tagen, mit Abendprogrammen am Wochenende, mit so vielem, was in das eine Ohr rein und nicht so schnell wieder raus geht. Mit Lukas, der mit Schulklassen ein Hörspiel produziert. Mit Samuel, Stefan, Laura, Thomas und Tony am Freitagabend zum Poetry Jam. Oder zum großen Knisterabend am Samstag, wo sich rund um das große Feuer neben vielen anderen auch die Feuertänzer zeigen. Oder am Sonntag, unserem Erzählerabend, wo Du Dich auf die Erzähler:innen Katharina und Rainer freuen kannst. Hörst Du die Stimme da drin in Dir?

Da könnte man auf jeden Fall mal hin, sagt das Herz. Und sich ein Ticket holen, sagt der Kopf. Und mal schauen, was es mit dem immersiven Ton- & Lichtsystem auf sich hat, von dem wir hier einfach mal nicht so viel verraten. Schließlich gehört Neugier auf das, was die Zukunft bringt zu jedem guten Erzählen dazu. Und jetzt komm ans Feuer und lass den Funken überspringen. Na, komm.

Kopfknistern ist das einzige Festival seiner Art im gesamten Rhein-Main-Gebiet. Was wir machen, wird vom Gemeinnützigen Kulturfonds Frankfurt RheinMain unterstützt. Und dafür bedanken wir uns sehr.

 

Das kannst Du alles erleben

Auftritte bekannter Künstler:innen in unseren Abendprogrammen, ganz viele verschiedene Workshops zum Mitmachen oder Entspannen, Staunen und Träumen um unser Feuer. Das alles, kannst Du erleben. Auf einem besonderen Gelände. Eine ganze Woche lang. Ein schönes Knistern groß.

Infos: https://kopfknistern.eu/

Tickets: https://kopfknistern.eu/#ticket

 

Kino Kulinarisch präsentiert: Kino e Vino – ein Wein- und Filmfest im Innenhof der Parkside Studios

MI 15.06. – Film: DER RAUSCH

Wann?
Am Mittwoch, 15. Juni (Vorfeiertag) ab 19 Uhr, Filmbeginn bei ausreichender Dunkelheit

Was?
Regionale Lieblingsweine, Käseteller, Wurst vom Grill – und dann „Der Rausch“!

Zur Veranstaltung
Der Auftakt in die Open Air-Saison 2022 findet am Mittwoch, den 15. Juni (Vorfeiertag) ab 19 Uhr bei bestem Wetter im Innenhof der Parkside Studios statt! Gemeinsam mit seinem langjährigen Gaumenfreund und Kino Kulinarisch-Caterer Pana Tsangalis hat sich Kinomacher Daniel Brettschneider Gedanken darüber gemacht, wie man das schier endlose Warten auf Kino Kulinarisch im Herbst aufs Schönste verkürzen könnte. Nach einigen Gläsern kalten Weißweins war die Idee zu „Kino e Vino“ geboren – ein entspanntes Wein- und Filmfest im Hof! Es gibt also eine Auswahl von Lieblingsweinen, Käseplatten, Wildschweinbratwurst frisch vom Grill und mit „Der Rausch“ noch einmal den Film der letzten Jahre, der zu einem Weinfest wie die Faust aufs Auge passt und zu später Stunde gar zu spontanen Tänzen lädt.

Zum Film
Vier Lehrer in der Midlife-Crisis beschließen künftig mehr zu trinken, um ihren Alltag glamouröser und ihren Unterricht etwas mitreißender zu gestalten. Sie wagen ein Experiment, wonach sie durchgehend stets einen Pegel von 0,5 Promille im Blut haben müssen. Was also wird passieren? Euphorie, Leidenschaft, Kreativität, gesteigerte Leistungsfähigkeit, Leichtsinn, Selbstbetrug, Verbitterung, Wut, sehr späte Einsichten – soweit alles, wie man’s halt kennt. Doch wie hier ebendiese Trinkstimmung entsteht, wie sie sich steigert, eskaliert, ist so voller Witz, Wahnsinn, Energie und Ausgelassenheit, dass es zunächst die reinste Freude ist. Dazu kommt Mads Mikkelsen, der hier nun eben extrem dicht an der Rolle seines Lebens kratzt. „Der Rausch“ feiert das Leben mit einer ungewöhnlichen, ekstatischen und ansteckenden Konsequenz. Auf das Kino, endlich wieder! Auf die Freundschaft! Ja: Auf uns!

Einlass: 19:00 Uhr
Tickets (Abendkasse ab 19.00 Uhr – kein Vorverkauf): 10 €

Kino Kulinarisch präsentiert: Kino e Vino – ein Wein- und Filmfest im Innenhof der Parkside Studios

FR 05.08. – Film: CONTRA

Wann?
Am Freitag, 5. August ab 19 Uhr, Filmbeginn bei ausreichender Dunkelheit

Was?
Lieblingsweine, Käseteller, beste Wurst vom Grill – und dann „Contra“!

Zur Veranstaltung
Gemeinsam mit seinem langjährigen Gaumenfreund und Kino Kulinarisch-Caterer Pana Tsangalis hat sich Kinomacher Daniel Brettschneider Gedanken darüber gemacht, wie man das schier endlose Warten auf Kino Kulinarisch im Herbst aufs Schönste verkürzen könnte. Nach einigen Gläsern kalten Weißweins war die Idee zu „Kino e Vino“ geboren – ein entspanntes Wein- und Filmfest im Hof! Es gibt eine Auswahl von Lieblingsweinen, Käseplatten, Wurst vom Grill und mit „Contra“ noch einmal die erfolgreichste deutsche Komödie des letzten Jahres, die zu einem Weinfest grandios passt (ja, es wird im Film auch sehr viel angestoßen!).

Zum Film
Ein temperamentvoller Zusammenprall der Kulturen und ein furioses Schauspielduell: Nilam Farooq und Christoph Maria Herbst liefern sich in den Hauptrollen in Sönke Wortmanns gefeiertem „Contra“ wahre Wortgefechte und laufen dabei zu darstellerischer Hochform auf!
Das war eine fremdenfeindliche Bemerkung zu viel: Professor Richard Pohl (Christoph Maria Herbst) droht von seiner Universität zu fliegen, nachdem er die Jura-Studentin Naima Hamid (Nilam Farooq) in einem vollbesetzten Hörsaal beleidigt hat. Als das Video viral geht, gibt UniversitätspräsidentLambrecht seinem alten Weggefährten eine letzte Chance: Wenn es dem rhetorisch begnadeten Professor gelingt, die Erstsemestlerin Naima für einen bundesweiten Debattier-Wettbewerb fitzumachen, wären seine Chancen vor dem Disziplinarausschuss damit wesentlich besser. Pohl und Naima sind gleichermaßen entsetzt, doch mit der Zeit sammelt die ungleiche Zweckgemeinschaft erste Erfolge – bis Naima erkennt, dass das Multi-Kulti-Märchen offenbar nur einem Zweck dient: den Ruf der Frankfurter Universität zu retten.

Einlass: 19:00 Uhr
Tickets (Abendkasse ab 19.00 Uhr – kein Vorverkauf): 10 €

DO 11.08. – Film: WUNDERSCHÖN

Zum Film
Frauke, die sich mit fast 60 nicht mehr begehrenswert findet, während ihr pensionierter Mann Wolfi ohne Arbeit nicht weiß, wohin mit sich. Ihre Tochter Julie will als Model endlich durchstarten und versucht verbissen, ihren Körper in das Schönheitsideal der Branche zu pressen. Das verfolgt wiederum Schülerin Leyla, die überzeugt ist, mit Julies Aussehen ein besseres Leben führen zu können, und selbst keinen Bezug zu sich findet. Julies Schwägerin Sonja hat mit ihrem Körper zu kämpfen, der nach zwei Schwangerschaften zum Ausdruck einer Lebenskrise wird. Ihr Mann Milan hat dabei nicht im Blick, welchen Druck sie sich als junge Mutter auferlegt. Für Sonjas beste Freundin Vicky ist das keine große Überraschung, ist sie doch überzeugt davon, dass Frauen und Männer niemals gleichberechtigt auf Augenhöhe zusammenfinden werden, zumindest nicht in der Liebe. Ihr neuer Kollege Franz würde sie allerdings gern vom Gegenteil überzeugen. Ein Film wie ein Fest, zwischen Drama und schönster Komödie – mit Karoline Herfurth, Nora Tschirner, Martina Gedeck, Joachim Król und vielen mehr!

Einlass: 19:00 Uhr
Tickets (Abendkasse ab 19.00 Uhr – kein Vorverkauf): 10 €

DO 25.08. – Endlich ! – Film: PARASITE

Zum Film
Man stolpert ja hin und wieder bei Filmkritiken über Sätze wie „So etwas haben Sie noch nie gesehen!“. Und ungefähr alle 15 Jahre stimmt das auch wenigstens einmal. Dann sind es Filme, die etwas mehr wagen, als alle anderen zuvor. Die etwas zu sagen haben. Und dies mit einer neuen Ästhetik tun. „Parasite“ ist im Grunde ein Familienfilm über zwei Familien. Eine ist arm, die andere reich. Doch wer sind hier die Parasiten?
Dem umjubelten Regisseur Bong Joon-ho gelang etwas Einmaliges, nämlich die Verzahnung sämtlicher Genres, die eine ungeahnte politische Sprengkraft entfaltet. Ist es ein Thriller, eine Satire, ein ironischer Kommentar über falsches Leben im Kapitalismus? Egal was es ist, hier kommt alles zusammen. Soziale Ungleichheit und Klassenkampf–Phantasien waren nie erschütternder, komischer und anrührender zugleich. Und sie sind vor allem niemals schöner bebildert worden. Insofern, ja: So etwas haben Sie noch nie gesehen! Isso!

Einlass: 19:00 Uhr
Tickets (Abendkasse ab 19.00 Uhr – kein Vorverkauf): 10 €

FR 16.09. – EXTRA ! – Film: MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROßES FEST

Zum Film
Monsieur Claudes Spaziergänge durch sein Heimatstädtchen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Er und seine Frau Marie sind seit den multikulturellen Hochzeiten ihrer vier Töchter zwar gestählte Profis im Anzapfen tiefster Toleranzreserven, doch die sind allmählich aufgebraucht. Denn die ungeliebten Schwiegersöhne sind jetzt auch noch ihre Nachbarn! Deren Gezänk über Äpfel, die auf Petersilie fallen, das Zuckerfest, die arabische Grillparty und die Vernissagen der Eingeweide-Malerei seiner Tochter Ségolène entlocken Monsieur Claude ungeahnte Fähigkeiten in den Disziplinen Durchatmen, Augenbrauen-Hochziehen und plötzliches Verschwinden. Indes fragt sich Marie, wie es eigentlich um ihre Ehe bestellt ist. Denn ihr 40. Hochzeitstag steht bevor und auch die reife Liebe will beschworen sein. Claude verspricht ein romantisches Abendessen à la francaise und ahnt nicht, dass die Töchter still und heimlich sein persönliches Armageddon planen: eine XXL-Familienfeier mit allen Schwiegereltern aus der ganzen Welt, bei der Claude und Marie ihr Eheversprechen erneuern sollen. Während die Töchter inklusionssensible Hochzeitspläne schmieden, zeichnet sich am Horizont ein Massaker der interkulturellen Gehässigkeiten ab, das selbst Monsieur Claudes Erregungsskurve in den Schatten stellt. Was folgt ist ein rasantes Säbelrasseln familiärer Krisenfälle zwischen verbotenen Drinks, liebestollen Kunsthändlern und der Diskriminierung einer Jurte.

Monsieur Claude, der Meister der formvollendeten Zerknirschung, ist zurück! Keiner beherrscht die Kunst der gerümpften Nase so unterhaltsam wie er: Christian Clavier brilliert in seinem langerwarteten neuen Leinwandabenteuer in der Königsklasse interkultureller Diplomatie: dem Großfamilienfest. MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST ist genau das: ein Fest der Situationskomik, voller Esprit und Dialogwitz, eine Kinokomödie, wie sie sein muss – mitreißend, sympathisch und vor allem extrem witzig.

Es gibt kühle Getränke, gebackenen Schafskäse, Würstchen und allerbeste Unterhaltung.

Einlass: 19:00 Uhr
Tickets (Abendkasse ab 19.00 Uhr – kein Vorverkauf): 10 €

FR 23.09. – Film: ELVIS

Zum Film
Der Film beleuchtet das Leben und die Musik von Elvis Presley (Austin Butler) im Kontext seiner komplizierten Beziehung zu seinem rätselhaften Manager, Colonel Tom Parker (Tom Hanks). Die Geschichte befasst sich mit der über 20 Jahre andauernden komplexen Dynamik zwischen den beiden Männern – von Presleys Aufstieg bis hin zum beispiellosen Starkult um seine Person. Besonderer Fokus liegt dabei auf der sich entwickelnden kulturellen Landschaft und dem Verlust der Unschuld in Amerika. Im Mittelpunkt dieser filmischen Reise steht eine der wichtigsten und einflussreichsten Personen in Elvis’ Leben, Priscilla Presley (Olivia DeJonge). Und ja, Gelegenheiten zum ausgiebigen Hüftschwung gibt es reichlich.

Der King lebt! Heute Abend in Offenbach!

Einlass: 19:00 Uhr
Tickets (Abendkasse ab 19.00 Uhr – kein Vorverkauf): 10 €

Achtung:

Die Kino Kulinarisch-Karten vom 3. April 2020 können mitgebracht und endlich eingetauscht werden!

SA 10.12.2022, 19.30 Uhr – „Starry Night“ – Kosmos, Kunst, Musik

Zu einem besonderen Abend lädt der Jazz e.V. unter dem Motto „Starry Night – Kosmos, Kunst und Musik“, bei dem Jazz auf Kunst und Wissenschaft trifft, am 10.12.2022 in den Parksidestudios, Beginn 19.30 Uhr, ein.

Van Gogh, seine Sternenbilder und eine Wahnsinnsstimme: Sängerin Ute Jeutter und Astrophysiker Bruno Deiss interpretieren Gemälde Vincent van Goghs, die sich um Sonne, Mond und den Sternenhimmel drehen. Im Zentrum steht dabei die „Sternennacht“ van Goghs. Bruno Deiss lässt den Himmel in diesem und anderen Gemälden des Künstlers mit beeindruckenden Computersimulationen neu entstehen, denn anhand der abgebildeten Sternkonstellationen lassen sich etliche Werke auf Tag und Stunde genau datieren. Ute Jeutter, stimmgewaltige Blues- und Jazzsängerin, übernimmt den musikalischen Part und entführt das Publikum in die musikalisch-kosmischen Dimensionen des Jazz und Blues.

Begleitet wird sie dabei von Georg Boeßner am Piano und Alex Sonntag am Kontrabass.

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Konzert – Eintritt: 8 € / 12 € (für Nichtmitglieder) – Karten nur an der Abendkasse

SO 13.11.2022, 16.00 Uhr – Drei Chöre im Swing – SWING VOCAL mit SUBDOMINANZEN, JAZZCHOR FRANKFURT WEST und BIRD’S TALK

Der JAZZ E.V. OFFENBACH hat drei Topchöre in die Parksidestudios eingeladen. Die SUBDOMINANZEN mit der Chorleiterin Ruth Eichhorn beginnen das Programm mit einer swingenden Reise durch das Vocal-Land. Der JAZZCHOR FRANKFURT WEST unter der Leitung von Friedemann Schmidt-Mechau bringt überwiegend eigene Arrangements von Jazz-, Rock-, Soul-, Rhythm&Blues- und Latin-Titeln.

Unter der Leitung von Regina Klein, Jazzsängerin und Komponistin, präsentiert BIRD’S TALK Songs in ungewöhnlichem Gewand. Mit eigenen Arrangements und Texten setzt das Frankfurter A-cappella-Vocal-Jazz-Ensemble besondere Akzente. Mit Leidenschaft und Humor werden Bebop, Swing und sanfte Jazzballaden gewürzt. Das Chortreffen unter dem Titel SWING VOCAL ist eine Fortsetzung der beliebten CHOR-FÜR-CHOR-Konzerte und ist eine extra Werbung für Stimmen mit jazzigem Swing.

Einlass: 15:00 Uhr
Beginn: 16:00 Uhr
Konzert – Eintritt: 12 € / 10 € – Karten nur an der Tageskasse

Infos:

http://www.musikpower.org/Subdominanzen

http://www.jazzchor-ffm.de/

https://birdstalk.de/

SA 05.11., 17 Uhr  |  SO 06.11., 18 Uhr  |  MO 07.11.2022, 20 Uhr – DER KLUMPEN – HICKS & BÜHLER

Die Zeit der Pandemie hat uns sehr deutlich gemacht: Wir brauchen die anderen und ihre physische Nähe. Das eigene Selbst entsteht letztlich nur durch ein Du. In ihrem Stück Der Klumpen lassen die Choreografinnen Laura Hicks und Hannah Shakti Bühler viele Körper zu einem verschmelzen – wie viele Körper es sind, vermag niemand zu sagen. Dieser Klumpen läuft, vibriert, kriecht, läuft als Masse über ein grünes Spielfeld. Er trägt Trainingsoutfits, hat kein Anfang und kein Ende, keine Gesichter – nur im Innern, da befindet sich eine Höhle, in der die Teamarbeit zusammenfließt. Genauso wie sich der Rhythmus des Stücks verändert, beginnt sich auch die Form des Haufens auszubreiten und zu lösen. Einzelne Körper bilden sich heraus, das Individuum schält sich aus der Masse, doch niemals verliert es den Kontakt.

Gemeinsam lassen fünf Tänzerinnen, eine Musikerin und eine Lichtdesignerin das Publikum die Intensität physischer Nähe spüren, die herausfordernd ist und Freude macht.

Die Veranstaltung wurde durch das Kulturamt Frankfurt am Main, die Hessische Theaterakademie, Frankfurt LAB, ID_Frankfurt, Künstler*innenhaus Mousonturm im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main ermöglicht. Die Wiederaufnahme wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Konzept, Regie: Laura Hicks, Hannah Shakti Bühler
Künstlerische Leitung, Produktion (Wiederaufnahme): Laura Hicks
Performance: Patricia Gimeno, Veronica Garzon, Ilana Reynolds, Judith Hummel, Laura Hicks
Originalsound: Baly Nguyen
Sound, Performance (Wiederaufnahme): Anna Hjalmarsson
Bühne, Kostüm: Laura Hicks, Hannah Shakti Bühler
Lichtdesign, technische Leitung: Camilla Vetters

Beginn: Sa. 05.11., 17 Uhr | So. 06.11., 18 Uhr | Mo. 07.11.2022, 20 Uhr
Einlass: jeweils eine Stunde vorher

Eintritt: Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 7 / € 11 / € 20 / € 35

Keine Sprachkenntnisse erforderlich.
Für alle ab 10 Jahre.
Dauer: 50 Min.

SO 23.10.2022, 11.30 Uhr – SWING BELLEVILLE QUARTETT – JAZZ MANOUCHE – GYPSY SWING AUS FRANKFURT

Swing Belleville spielt Jazz-Manouche: im Duo, Trio oder Quartett

Charme und Esprit gewinnt die Musik durch die Verschmelzung der musikalischen Tradition der Sinti und Roma mit den Einflüssen des Swing-Jazz der 30er und 40er Jahre. Entscheidend geprägt durch Django Reinhardt, den 1953 verstorbenen Begründer des europäischen Jazz.

DIE MUSIKER VON SWING BELLEVILLE:
Stefan Frisch:  Gitarre
Tillman Suhr:  Latin Gitarre
Martin Landzettel:  Violine
Paul Schmandt:  Kontrabass


Einlass:
11:00 Uhr  – Beginn: 11:30 Uhr

Eintritt: 15 €  – Tageskasse

Infos: www.swing-belleville.de

DO 20.10.2022, 20.00 Uhr – PARKSIDE SWING

SA 01.10.2022, 20.00 Uhr – Peter Lehmler´s blues & beyond

Egal, ob es swingt, grooved oder melancholisch daherkommt, ist immer die Liebe zu interessanten Melodien und Harmonien die treibende Kraft der Band um den Gitarristen, Sänger und Komponist Peter Lehmler. Von Musikern wie Robben Ford, Eric Johnson oder Robert Cray beeinflusst liebt er die Mischung von Blues, Jazz, Crossover und eigentlich allem, was gut klingt.

Mit ausgewählten Weggefährten aus dem Rhein-Main Gebiet bewegt sich seine Musik auf dem Grat zwischen Blues, Jazz im eigenen Stilmix „blues & beyond“.
Lehmler´s Songs oder Interpretationen klingen immer ein bisschen anders als erwartet und geben Raum für spannende Soli, auch vom wunderbaren Christoph Schmidt-Orben an den Keyboards. Für das geschmackvolle und groovige Fundament sorgen Oliver May (Drums) und Steven Dawson (Bass) und komplettieren die leidenschaftliche Truppe, die von sich selbst sagt: „So viel Spaß hat es noch nie gemacht“.
Weitere Info´s unter www.peterlehmler.de

ENTFÄLLT !

Infos: www.peterlehmler.de

SO 18.09.2022, 15.00 Uhr – PARKSIDE JAZZ MATINEE mit Berry Blue & Band – Great American Songbook

Neue monatliche Musikreihe:

Seit Januar 2022 spielt Berry Blue & Band einmal im Monat in den Parkside Studios aus ihrem reichhaltigen Repertoire Jazzklassiker, Blues, mitreißenden Swing, neu arrangierte Filmmusik, Pop und Evergreens. Jedes Mal ein anderes Musikprogramm!

Einlass: 14:30 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf: über Berry Blue
https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.berryblue.de

SO 09.10.2022, 12.00 Uhr – SWING TIME mit Berry Blue & Band

Wir präsentieren unser mitreißendes „Swing Programm „Swing Tanzen … Erlaubt!“ bei dem keine Füße mehr am Boden bleiben. Mit dabei die großen Klassiker aus der Swing Ära: Benny Goodman, Count Basie, Duke Ellington und viele mehr – neu interpretiert und immer tanzbar!

Besetzung:
Christoph Aupperle: Vibraphon
Julian Keßler: Gitarre
Hans Rück: Saxophon
Markus Allhenn: Kontrabass
Giovanni Gulino: Schlagzeug
Berry Blue: Gesang & Moderation

 

Einlass: 11:30 Uhr    Beginn: 12:00 Uhr

Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf Berry Blue

https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.berryblue.de

SO 20.11.2022, 12.00 Uhr – Jazz Matinee – Berry Blue & Band – MOVIE SONGS

Tauchen Sie ein in  „Moderne Zeiten“ von Chaplin, bleiben Sie zum „Frühstück bei Tiffany“, erleben Sie aus James Bond`s „You only live twice“, verweilen Sie in Ricks Bar in Casablanca und seien Sie beim „Paten“ zu Gast. Genießen Sie die neu arrangierten Filmsongs, die wir mit Fotos und Filmplakaten präsentieren.

Christoph Aupperle: E Piano
Julian Keßler: E Gitarre & Vocals
Berry Blue: Vocals und Percussion

 

Einlass: 11:30 Uhr    Beginn: 12:00 Uhr

Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf Berry Blue

https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.berryblue.de

SO 18.12.2022, 12.00 Uhr – JAZZ MATINEE – mit BERRY BLUE & BAND „Weihnachtsjazz und Magie

Bei der letzten Jazz Matinee in diesem Jahr wird es feierlich beschwingt und etwas magisch!!! Stimmen wir uns ein auf fröhliche Feiertage mit neu arrangierten mitreißenden Weihnachtsliedern und Christmas Songs aus Pop, Blues und Jazz! Lassen wir uns verzaubern beim magischen Intermezzo mit dem unverwechselbaren Julius Zier!

Christmas Jazz and Magic at its best…. Für Stollen und Gebäck und feine Getränke ist gesorgt!

Merry Christmas!!!

 

Einlass: 11:30 Uhr    Beginn: 12:00 Uhr

Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf Berry Blue

https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.berryblue.de

So 26.6.2022, 12 bis 17 Uhr – Der Saisonstart MFM FFM – Mädchenflohmarkt Frankfurt im Innenhof der Parkside Studios

Mädchenflohmarkt, Vintage, Nachhaltigkeit und Spass an Fashion

Ein schöneres Gelände lässt sich kaum wünschen, direkt bei den Parkside Studios hat der Mädchenflohmarkt Frankfurt jetzt einen guten Standort gefunden.

Kommt zuhauf, damit wir uns neu einkleiden und inspirieren können!

Parkside Studios
Friedhofstrasse 59
63065 Offenbach

Aus Sicherheitsgründen wird an der Tür ein Unkostenbeitrag von 3,- € verlangt.

Anmeldungen für den Newsletter oder unsere Märkte über unsere Website und per Email:

Wir starten wieder in den Sommer!

So 22.05.2022, 18 Uhr – Ensemble S201 feat. Hechtyphon

Hallo ihr Lieben,

auch diesen Sommer erwarten Euch tolle Veranstaltungen in den Parkside Studios. Eine Übersicht kommt in den nächsten Wochen.


Ensemble S201 feat. Hechtyphon

Eine Kooperation mit Florian Walter, mit Werken von Cathy van Eck, Jagyeong Ryu, Roman Pfeifer & Tamon Yashima.

Das Ensemble S201 setzt in ihrem Konzert S201 feat. Hechtyphon voll auf Kollaborationen und Synergien. Improvisationskonzepte des „Hechtyphonisten“ Florian Walter treffen dabei auf neueste Kunstmusik.

Bei „SOЯOBOЯUOƧ“ von Jagyeong Ryu geht es um den live-elektronisch modulierten Klang von Luftballons als Erweiterung eines Blasinstrumentes, während „Silver breath“ von Cathy van Eck ein performatives Stück mit Live-Elektronik ist, welches Alufolie als Ausgangsmaterial verwendet.

Das Wort Vocoder setzt sich aus „Voice“ und „encoder“ zusammen und wurde ursprünglich für militärische Zwecke verwendet. Dieses Verfahren überträgt Roman Pfeifers in sein Werk „Vocoder Study“. In „Rohöl und summende Apparate“ thematisiert Tamon Yashima Artefakte aus uralten Aufnahmen und kombiniert sie mit digitalen Nebenprodukten. Das Hechtyphon ist eine neuartige Instrumentenentwicklung. Ausgestattet mit drei bzw. vier Trichtern, einem Zug und gespielt mit einem eigens entwickelten Mundstück, vereint es Spieltechniken von Holz- und Blechblasinstrumenten.

Einlass: 17:00 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr
Konzert – Eintritt (Abendkasse): 10 €  (ermäßigt 5 €)

Infos: http://www.ensemble-s201.com/

 

So 24.4.2022, ab 11.30 Uhr – „Springtime“ – PARKSIDE JAZZ MATINEE mit Berry Blue & Band

+

So 15.05.2022, ab 11.30 Uhr – „Love Songs“ – PARKSIDE JAZZ MATINEE mit Berry Blue & Band

Seit Januar 2022 spielt Berry Blue & Band einmal im Monat in den Parkside Studios aus ihrem reichhaltigen Repertoire Jazzklassiker, Blues, mitreißenden Swing, neu arrangierte Filmmusik, Pop und Evergreens: Jedes Mal spielt die Band andere Songs.

Gute Medizin gegen Wintergrau und Corona Blues…

Christoph Aupperle: Vibraphon
Hans Rück: Saxophone
Julian Keßler: Gitarre, Gesang
Berry Blue: Gesang, Percussion

Es gelten die behördlichen Corona-Vorschriften!

Einlass: 11:30 Uhr
Beginn: 12:00 Uhr
Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf: über Berry Blue
https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.berryblue.de

Neue Musikreihe in den PARKSIDE STUDIOS Offenbach:

„PARKSIDE Jazz Matinee mit Berry Blue & Band”

Sonntag, 6. März 2022

Parkside Jazz Matinee

PARKSIDE Jazz Matinee mit BERRY BLUE & Band

Seit Januar 2022 spielt Berry Blue & Band einmal im Monat in den Parkside Studios aus ihrem reichhaltigen Repertoire Jazzklassiker, Blues, mitreißenden Swing, neu arrangierte Filmmusik, Pop und Evergreens. Gute Medizin gegen Wintergrau und Corona Blues…

Nächster Termin: Sonntag, 6. März 2022

Es gelten die behördlichen Corona Vorschriften!

Einlass: 11:30 Uhr
Beginn: 12:00 Uhr
Konzert – Eintritt: 18 €

Vorverkauf: über Berry Blue
https://berryblue.de/kontakt.html

Infos: www.parksidestudios.de/events/
und www.berryblue.de